Dachverband der Geowissenschaften

Willkommen auf der Webseite des Dachverbandes der Geowissenschaften e.V. (DVGeo)

Newsletter

Sie wollen über aktuelle Aktivitäten des DVGeo informiert sein? Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an: DVGeo-Newsletter

 

Stellungnahme zum Denkmalschutz-Gesetzesentwurf in NRW: DVGeo und PalGes fordern Unterscheidung von "Allerweltsfossilien" und Fossilfunden von wissenschaftlicher Bedeutung

Das Denkmalschutzgesetz Nordrhein-Westfalen soll neu gefasst werden, um den geänderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und den Anforderungen an ein modernes und zukunftsorientiertes Denkmalschutzrecht zur Bewahrung des historisch-kulturellen Erbes gerecht zu werden.

U.a. basierend auf einer ersten Verbändeanhörung in 2020 hat die Landesregierung am 2. März 2021 den von der Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung vorgelegten Entwurf einer Neufassung für ein nordrhein-westfälisches Denkmalschutzgesetz gebilligt und beschlossen, zu dem vorgelegten Gesetzentwurf die Vertretungen der beteiligten Fachkreise und Verbände sowie die Kommunalen Spitzenverbände anzuhören.

Der DVGeo und die Paläontologische Gesellschaft (PalGes) haben die Gelegenheit genutzt, in diesem Rahmen eine gemeinsame Stellungnahme abzugeben.

Weiterlesen

DVGeo unterstützt Bürgerrat Klima

Anfang 2020 forderte der DVGeo zusammen mit den großen Fachgesellschaften aus Biologie, Chemie, Mathematik und Physik die Politik dazu auf, die Erkenntnisse der Wissenschaft zum menschengemachten Klimawandel ernst zu nehmen und wissenschaftliche Expertise auch bei diesem Thema zu berücksichtigen. In diesem Zusammenhang beteiligte er sich an politischen Veranstaltungen zu diesem Thema.

Der Bürgerrat Klima setzt an einem anderen Punkt an: er zeigt auf, was eine gut informierte Stichprobe der Bevölkerung zum unterschiedlichen Klimaschutzmaßnahmen denkt, welche Prioritäten sie legt und welche Werteentscheidungen sie trifft. Dadurch können Bürgerräte das Bewusstsein für den Klimawandel und die gesellschaftliche Akzeptanz für Klimaschutzmaßnahmen fördern. Er ist vergleichbar mit der Citizen Assembly in Frankreich und der Climate Assembly in Großbritannien, Schirmherr ist Prof. Dr. Horst Köhler, Bundespräsident a.D. Begleitet wird er von einem wissenschaftlichen Kuratorium unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Ortwin Renn (Direktor IASS Potsdam). Der Dachverband der Geowissenschaften ist der Einladung des Bürgerrates gefolgt und dem Unterstützungskreis beigetreten.

Ab Ende April werden 160 ausgeloste Menschen aus ganz Deutschland in mehreren Sitzungen darüber beratschlagen, welche sozial-gerechten, ökologisch verantwortungsvollen und ökonomisch tragbaren Klimaschutzmaßnahmen Deutschland in den kommenden Jahren ergreifen soll, um die Einhaltung des Pariser Klimaabkommens zu gewährleisten. Die daraus entstehenden Empfehlungen sollen im Herbst an die zukünftigen Koalitionspartner übergeben werden.

Ausführliche Informationen unter https://buergerrat-klima.de/

Aus dem DVGeo

Am 20.5.2021 ab 13.00 diskutieren wir mit eingeladenen Expert*innen und mit Ihnen über Trends, Strategien und Praxis des Publizierens, in den Geowissenschaften und darüber hinaus.

Weiterlesen

Warum sterben immer mehr Arten aus?  Was können wir aus den Artensterben der geologischen Vergangenheit lernen? Und wie können wir die Erkenntnisse aus  Paläontologie und Biologie nutzen, um den…

Weiterlesen

Geo-News

Vom 19. bis 24. September findet in Karlsruhe die Jahrestagung der DGGV statt.

 

Weiterlesen

Vom 5. Bis 6. Juni findet das virtuelle Jahrestreffen der DMG-Sektionen Geochemie und Petrologie & Petrophysik statt.

 

Weiterlesen